Feuerwehr Sahrendorf/Schätzendorf  

                   Ortswehr der Samtgemeinde Hanstedt                  

Mittwoch, Dezember 12, 2018
  • Die Orte Sahrendorf/Schätzendorf liegen in Niedersachsen, 50 km südlich von Hamburg und mitten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Der Landkreis Harburg mit der Kreisstadt Winsen/Luhe ist der zuständige Landkreis.
            
             
  • Die beiden Ortschaften sind geprägt durch alte reetgedeckte Bauernhäuser, mit alten Eichen. Fährt man von Egestorf oder von Undeloh in den Ort hinein, sieht sie im malerischen Auetal liegen. Viele Besucher kommen zur Heideblüte um die reizvolle Landschaft zu genießen. Aber die Heidelandschaft ist nicht nur während der Blütezeit schön sondern auch im Herbst und Winter.
  • Die Orte Sahrendorf und Schätzendorf waren bis zur Gemeindereform 1972 eine selbstständige Gemeinde. Sie hatte also eine eigene Verwaltung und auch einen Bürgermeister. Die Gemeinde war zum Beispiel auch für die Unterhaltung des Feuerlöschwesens zuständig. Zwischen den Orten liegen ohnehin nur ca. 100 m, so dass es sich im Grunde genommen um eine Ortschaft handelte. Bei der Gemeindereform 1972 ist die Gemeinde Sahrendorf/Schätzendorf in die Gemeinde Egestorf aufgegangen. Somit sind die Orte Sahrendorf/ Schätzendorf nur Ortsteile der Gemeinde Egestorf. Mit der Gemeindereform ist auch die Samtgemeinde Hanstedt gebildet worden. Einen Großteil der Verwaltungsaufgaben ist auf die Samtgemeinde übergegangen, somit auch die Unterhaltung des Feuerlöschwesens.
  • Die Orte Sahrendorf/Schätzendorf haben ca. 600 Einwohner. Die Orte werden in Zukunft nicht mehr wachsen, da sie rundherum vom Naturschutzgebiet, oder vom Landschaftsschutzgebiet eingeschlossen sind. Daher können keine Baugebiete mehr entstehen. Früher waren die meisten Bewohner in der Landwirtschaft oder in ortsansässigen Handwerksbetrieben (Sägerei, Schlosserei- Kfz / Landmaschinen ) tätig. Heute ist die Mehrheit der Bewohner außerhalb der Orte tätig, wie zum Beispiel in der Großstadt Hamburg. Eine weitere Einnahmequelle sind die Gäste, die insbesondere in den Sommermonaten die Lüneburger Heide besuchen. In den Orten gibt es noch einige landwirtschaftliche Betriebe, eine Kfz-Schlosserei, eine Landmaschinenschlosserei, eine Gaststätten und ein Hotel. Durch die Überschaubarkeit der Orte ist die Dorfgemeinschaft in Ordnung. Ein großen Beitrag leisten hier die ansässigen Vereine. Es gibt die Feuerwehr, den Gesangverein, den Junggesellenclub, sowie den Faslamclub.
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Coockies zu.
Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren Ablehnen