Feuerwehr Sahrendorf/Schätzendorf  

                   Ortswehr der Samtgemeinde Hanstedt                  

Dienstag, Juni 25, 2024
  • 19.06.2024 gegen 21:40 Uhr. Ein PKW sollte auf der BAB 7 brennen.
  • 15.06.2024 Baum auf Straße L213 zwischen Schätzendorf und Egestorf
  • 13.06.2024 gegen 09:30 Uhr. Verkehrsunfall auf der BAB 7

    Großaufgebot von Einsatzkräften alarmiert

    Zu einem schweren Verkehrsunfall auf die BAB7 rückten die Feuerwehren Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf am Donnerstagvormittag aus. Zusätzlich wurden die Feuerwehren aus Garlstorf, Evendorf und der Rüstwagen der Feuerwehr Salzhausen alarmiert. Zwischen den Anschlussstellen Evendorf und Bispingen war ein PKW ins Schleudern geraten und mit einem LKW kollidiert. Über 50 Meter waren Trümmerteile auf der Autobahn verstreut und mit Farbe verunreinigt. Der Fahrer des PKW sollte in seinem Fahrzeug eingeklemmt sein, konnte aber vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte von Ersthelfern befreit werden.  Die Egestorfer- und Sahrendorf/Schätzendorfer- Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle, fingen auslaufende Flüssigkeiten auf und klemmten die Batterie des Unfallfahrzeugs ab. Der Autofahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen werden. Die Autobahn wurde für die Dauer der Rettungsarbeiten in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt.

    Text: Pressestelle FF Samtgemeinde Hanstedt
  • 12.06.2024 Ordnungsdienst. Jubiläum Verein Naturschutzpark auf dem Degenhof
  • 10.05.2024 gegen 11:15 Uhr. Unklare Rauchentwicklung an der A7

Zwischen den Anschlussstellen Evendorf und Bispingen de A7 wurde eine Rauchentwicklung gemeldet. Es konnte kein Feuer festgestellt werden,

  • 08.05.2024 gegen 07:10 Uhr. Auslösen Brandmeldeanlage Autohof Thaneberg
  • 29.04.2024 gegen 07:00 Uhr. Feuer PKW auf der Autobahn A7

    (jma) Evendorf. Zwischen den Anschlussstellen Evendorf und Bispingen der BAB7, in Fahrtrichtung Süden, ist am Montagmorgen ein Dacia in Brand geraten. Der Fahrer berichtete von einem Knall. Anschließend bemerkte er das Rauch aus dem Motorraum seines Fahrzeuges austrat. Er steuerte umgehend auf den Rastplatz „Vorm Naturschutzpark“ der BAB7. Dort konnten die beiden Fahrzeuginsassen nur die persönlichen Sachen mitnehmen, bevor das Fahrzeug vollständig in Flammen stand. Beide blieben unverletzt. Die Feuerwehren Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf konnten das Feuer mit einem Strahlrohr schnell unter Kontrolle bringen und anschließend mit einem Schaumrohr endgültig ablöschen. Die Autobahnpolizei aus dem Heidekreis ermittelt nun die Ursache und die Schadenshöhe.

    Text: Pressestelle FF Samtgemeinde Hanstedt
  • 15.04.2024 gegen 17:10 Uhr. Auslösen Brandmeldeanlage Autohof Thaneberg
  • 15.04.2024 gegen 09:00 Uhr. Notfall Tür verschlossen in Egestorf
  • 06.04.2024 gegen 17:50 Uhr. Verkehrsunfall auf der K5 bei Lübberstedt

Am Samstagnachmittag wurden die Feuerwehren Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf zu einem Einsatz auf der K5 zwischen der AS Egestorf und Lübberstedt alarmiert.

Kurz vor Lübberstedt war ein PKW von der Straße abgekommen und etwa 150 Meter über einen Acker gefahren. Auf den Bahngleisen der OHE ist das Fahrzeug zum Stehen gekommen. Nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte ist der Fahrer mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden.

Text: Pressestelle FF Samtgemeinde Hanstedt

  • 04.04.2024 gegen 07:45 Uhr. Notfall Tür verschlossen in Egestorf
  • 25.03.2024 gegen 07:40 Uhr. Auslösen Brandmeldeanlage Autohof Thaneberg
  • 02.03.2024 gegen 15:25 Uhr. Notfall Tür verschlossen in Egestorf
  • 18.02.2024 gegen 05:45 Uhr. Verkehrsunfall auf der BAB7

    Zaunpfahl durchbohrt Windschutzscheibe

    Am frühen Sonntagmorgen mussten die Feuerwehren aus Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 7 ausrücken. Kurz hinter der Anschlussstelle Egestorf, in Fahrtrichtung Hannover, war ein BMW aus dem Raum Bielefeld von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinabgestürzt. Das Fahrzeug durchbrach einen Wildschutzzaun und kam auf einem Acker neben der Autobahn zum Stehen. Um den Fahrer patientenschonend aus dem Fahrzeug zu befreien, wurde das Dach mit schwerem hydraulischem Gerät und einer Säbelsäge abgetrennt. Zum Glück befanden sich keine weiteren Personen im PKW. Ein Pfahl des Wildschutzzaunes hatte die Windschutzscheibe durchbohrt und war auf der Beifahrerseite im Fahrzeug steckengeblieben. Erschwert wurden die Rettungsmaßnahmen durch die etwa 4 Meter hohe Böschung zur Autobahn. Der 36-jährige Fahrer wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Zur Unfallursache und zur Schadenshöhe hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

    Text: Pressestelle FF Samtgemeinde Hanstedt
  • 07.02.2024 gegen 12:00 Uhr. Wasser auf Grundstück in Egestorf
  • 08.01.2024 gegen 15:15 Uhr. Auslösen Brandmeldeanlage Hotel Sudermühlen
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Coockies zu.