Feuerwehr Sahrendorf/Schätzendorf  

                   Ortswehr der Samtgemeinde Hanstedt                  

Sonntag, September 15, 2019
  • 11.09.2019 um 17:00 Uhr: FK2 brennt LKW auf der A7

Auf der A7 sollte zwischen der Anschlussstelle Evendorf und Egestorf ein LKW brennen. Kein Feuer am LKW, die Ursache für eine kurzfristige Rauchsäule war ein Motorschaden.

Text: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

  • 05.09.2019 um 16:10 Uhr: Verkehrsunfall auf der K5 zwischen Lübberstedt und Eyendorf

Großes Glück hatten am Donnerstagnachmittag die beiden Insassen eines Oldtimers. Aus bisher unbekannten Gründen kamen sie am Ortsausgang Lübberstedt in Richtung Eyendorf nach links von der Fahrbahn ab und überschlugen sich mit dem hochwertigen Cabriolet auf dem angrenzenden Kartoffelacker. Das Fahrzeug Jaguar E-Type mit 12-Zylindermotor blieb schwer beschädigt auf dem eingedrückten Dach liegen.

Da in ersten Meldungen der Unfallort zwischen Egestorf und Lübberstedt genannt wurde, alarmierte die Leitstelle in Winsen neben einem Notarzt und zwei Rettungswagen auch die Freiwilligen Feuerwehren Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf.

Vor Ort hatten sich die beiden Insassen bereits selber aus dem Fahrzeug befreit. Sie wurden zur Kontrolle leicht verletzt in die Krankenhäuser Buchholz und Winsen eingeliefert. Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle und fingen auslaufende Betriebsstoffe auf.

 Text: Mathias Wille KPW-V LK-Harburg

  • 04.09.2019 um 17:50 Uhr: Samtgemindezugübung Wasserförderung und Brandbekämpfung

 

  • 27.08.2019 um 17:10 Uhr: TH1 Baum auf Straße

Durch ein kurzes Gewitter mit starken Winböen war ein Baum zwischen Egestorf und Garlstorf um gestürzt.

  • 23.08.2019 um 18:00 Uhr: Personensuche in Egestorf

Personensuche mit gutem Ausgang

Seit dem frühen Freitagnachmittag wurde eine 80 jährige männliche Person aus dem Seniorenwohnheim in Egestorf vermisst. Gegen 18:00 Uhr wurde ein Großaufgebot der Feuerwehr alarmiert. Die Polizei und 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr durchsuchten die Egestorfer Umgebung. Nach einer Stunde, rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit, konnte die Person verwirrt aber unversehrt auf einem Waldweg aufgefunden werden. Der Senior hatte vom Wohnheim bis zum Fundort nahe Sudermühlen etwa 2 km zu Fuß zurückgelegt. An der Suche beteiligt waren neben zwei Streifenwagen der Polizei, die Feuerwehren aus Egestorf, Sahrendorf/Schätzendorf, Evendorf, Nindorf und Schierhorn, sowie aus Hanstedt.

Text: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

  • 18.08.2019 um 06:10 Uhr: Verkehrsunfall BAB7 Person eingeklemmt.

Urlauber aus Italien verunglücken auf der BAB7 bei Evendorf.

Am Sonntagmorgen geriet ein Kleinbus in die Bankette der Autobahn und kam ins Schleudern. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und blieb seitlich auf einem Acker liegen. Von den Fahrzeuginsassen konnten sich 3 Personen selbst aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurden nur leicht verletzt. Der 53jährige Fahrer wurde schwer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehren aus Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf aus dem Wrack befreit werden. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Alle wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der Hund der Familie war in Panik auf die Autobahn gelaufen. Die Einsatzkräfte konnten den Hund, in mehreren hundert Metern vom Unfallort, nur noch tot auffinden. Er ist vermutlich von einem Fahrzeug erfasst worden. Zwei Fahrspuren der A7 mussten für die Rettungsarbeiten gesperrt werden. Während des Hubschraubereinsatzes wurde die Autobahn kurzfristig in Richtung Hannover voll gesperrt. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehren waren 4 Rettungswagen zwei Notarztfahrzeuge und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist vermutlich Sekundenschlaf die Unfallursache gewesen.

Text: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

  • 07.08.2019 um 11:25 Uhr: Massenanfall von Verletzten

Kutschenunfall sorgt für Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst

Am Mittwochmorgen wollte eine Seniorengruppe mit einer Kutschfahrt die Natur der Lüneburger Heide genießen. Aber schon kurz nach Beginn der Fahrt endete der Ausflug tragisch. Auf einer leicht abschüssigen Straße, zwischen den Ortschaften Egestorf und Sudermühlen, kam die 51jährige Kutscherin von der Fahrbahn ab. Die Kutsche geriet in die Böschung der Straße und kippte auf die Seite. Sofort wurde von der Leitstelle des Landkreises Harburg ein Großaufgebot von Rettungskräften alarmiert. Die Einsatzkräfte, der Feuerwehren aus Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf erreichten als erste die Unfallstelle. Die Feuerwehrleute übernahmen die Erstversorgung der Verletzten. Die eintreffenden Rettungskräfte aus den Landkreisen Harburg, Heidekreis und Lüneburg übernahmen die weitere medizinische Versorgung.  Alle 13 Passagiere der Kutsche wurden bei dem Unfall verletzt. 5 Personen erlitten schwere Verletzungen.  Die Verletzten sind in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert worden. Die beiden Kutschpferde haben den Unfall unverletzt überstanden. Ein Hund befand sich ebenfalls auf der Kutsche. Auch hier konnte die herbeigerufene Tierärztin keine Verletzungen feststellen. Die genaue Ursache des Unglücks ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Im Einsatz waren neben den Feuerwehren Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf der Einsatzleitwagen der Kreisfeuerwehr Harburg. Das Großaufgebot der Rettungskräfte umfasste 10 Rettungswagen, 2 Notarzteinsatzfahrzeuge, einen Rettungshubschrauber, den Einheiten von DRK und Johanniter für den Massenanfall von Verletzten, sowie das Kriseninterventionsteam der Johanniter.

Text: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

  • 27.07.2019 um 10:00 Uhr: Umzugsbegleitung Schützenverein in Egestorf
  • 26.07.2019 um 19:00 Uhr: Umzugsbegleitung Schützenverein in Egestorf
  • 12.07.2019 um 16:26 Uhr: Auslösung Brandmeldeanlage im Seniorenwohnheim Egestorf

Ursache, ein  heißgelaufenes Waffeleisen

  • 30.06.2019 Eigeneinsatz: Technische Hilfeleistung Wasser im Keller in Schätzendorf
  • 25.06.2019 um 11:06 Uhr: TH1 Verkehrsunfall BAB 7 Egestorf Rtg. Garlstorf

Ein Pkw war von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen überschlug sich mehrfach und blieb quer  am Fahrbahnrand stehen. Der Fahrer und die Beifahrerin konnten sich selbstständig aus dem Wrack befreien. Sie kamen mit leichten Blessuren in ein Krankenhaus. An dem Wagen enstand ein Totalschaden. Die Unfallursache ist unklar.

Auszug aus dem Pressebericht der Polizeiinspektion Harburg vom 26.06.19: PHK Jan Krüger

  • 12.06.2019 um 18:45 Uhr: Zugübung der Samtgemeindezüge
  • 25.05.2019 um 19:35 Uhr: FK1 Nachlöscharbeiten PKW Parkplatz Auegrund BAB 7
  • 25.05.2019 um 18:00 Uhr: FK1 brennt PKW Parkplatz Auegrund BAB 7
  • 23.05.2019 um 10:15 Uhr: Person hinter verschlossener Tür, Toilettenhaus A7 Rastplatz Schaapskaben
  • 23.04.2019 um 18:25 Uhr: Notfall Tür verschlossen in Undeloh
  • 23.04.2019 um 17:00Uhr: Nachlöscharbeiten Osterfeuer in Sahrendorf
  • 21.04.2019 um 20:16 Uhr: FW1 Feuer Wald in Egestorf
  • 07.04.2019 um 14:30 Uhr: FK1 brennt PKW BAB7 kurz vor der AS Bispingen

Fahrzeugbrand auf der BAB7 führte zu einem längeren Rückstau     

Am Sonntagnachmittag sind die Feuerwehren Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf zu einem Einsatz auf der BAB 7 alarmiert worden. Zwischen den Anschlussstellen Evendorf und Bispingen war ein SUV in Brand geraten. Das Feuer war zunächst im Motorraum ausgebrochen. Der Fahrer des Pkw konnte das Fahrzeug 3 km vor der Abfahrt Bispingen, auf dem Standstreifen zum Halten bringen. Beide Insassen verließen das Fahrzeug unverletzt. Bein Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der Brand bereits vom Motorraum in die Fahrgastzelle ausgebreitet. Mit Schaum wurde die Brandbekämpfung eingeleitet. Um an das Feuer im Motorraum zu gelangen, wurde mit einem Trennschleifer die Motorhaube geöffnet. Während der Löscharbeiten mussten zwei der drei Fahrspuren gesperrt werden. Dies führte zu einem ca. 7 km langen Rückstau. Wieder einmal gab es Schwierigkeiten bei der Bildung der Rettungsgasse. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache und die Schadenshöhe.

Text: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

  • 08.03.2019 um 14:30 Uhr: Notfall Tür verschlossen in Döhle
  • 04.03.2019 um 19:10 Uhr: Brandmeldereinlauf Seniorenwohnheim Egestorf
  • 04.03.2019 um 11:17 Uhr: Technische Hilfeleistung  in Sahrendorf,Straßenverunreinigung durch Hydrauliköl

Bei einem fast neuwertigem LKW war eine Hydraulikleitung zwischen Auflieger und Fahrgestell geplatzt. Die ausgelaufene Flüssigkeit wurde mit Ölbindelmittel abgestreut.

  • 01.03.2019 um 17:20 Uhr: Schornsteinbrand in der Waldsiedlung in Egestorf

Anfahrt der Feuerwehren gestaltete sich schwierig.

Zu einem Schornsteinbrand in der Egestorfer Waldsiedlung wurden die Feuerwehren am späten Freitagnachmittag alarmiert. Die Anfahrt zur Einsatzstelle gestaltete sich schwierig. Die Autobahn A 7 war seit dem frühen Morgen, aufgrund eines Lkw-Unfall, in Richtung Süden gesperrt. Die Umleitungsstrecken und auch der Ortskern in Egestorf waren durch Fahrzeuge verstopft. Die Einsatzkräfte mussten sich durch den Stau zur Einsatzstelle quälen.

Unter Atemschutz entfernten die Einsatzkräfte das restliche Brandgut aus dem Ofen. Die Umgebung des Schornsteins wurde mit einer Wärmebildkamera auf verborgene Glutnester abgesucht. Glücklicherweise hatte sich das Feuer nicht weiter ausgebreitet. Nachdem die Einsatzstelle, dem ebenfalls benachrichtigen Schornsteinfeger übergeben war, konnten auch die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Egestorf, Sahrendorf/Schätzendorf und Evendorf, sowie der Einsatzleitwagen aus Hanstedt.

Text: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

  • 15.02.2019 um 21:17 Uhr: FK1 brennt PKW BAB 7 kurz vor Bispingen
  •  14.02.2019 um 08:06 Uhr: THY Person eingeklemmt in Egestorf

Dieser Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden, da die Person sich selbständig und unverletzt befreien konnte.

 

  • 10.02.2019 um 11:30 Uhr: FK1 brennt PKW auf der BAB 7

Zu einem PKW-Brand auf der A7 wurden die Feuerwehren Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf alarmiert. Da sich der Einsatzort im Einsatzbereich der Feuerwehr Bispingen befand, wurde dieser von den Kameraden aus Bispingen abgearbeitet.

  • 16.01.2019 um 15:00 Uhr: Technische Hilfeleistung: Baum auf Straße

Glücklicherweise keine Verletzten! In Döhle ist am Mittwochnachmittag ist eine stattliche Buche ohne äußere Einflüsse unvermittelt umgestürzt. Die Buche, mit einem Stammdurchmesser von ca. 1m, riss bei ihrem Sturz eine weitere stattliche Eiche um. Der Bäume verfehlten ein Gasthaus nur knapp. Zum Glück befanden sich beim Ereignis keine Personen auf der Straße. Der Baum stand direkt neben dem Hauptparkplatz des Heideortes. Dieser Bereich wird in den Sommermonaten von vielen Gästen besucht, zu dieser Zeit wäre es vermutlich nicht so glimpflich verlaufen.

Die Feuerwehren aus Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf benötigten, trotz Unterstützung von einem Forstunternehmen, zwei Stunden um die stattlichen Bäume von der Straße zu entfernen.

Text: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

  • 03.01.2019 um 13:30 Uhr: Technische Hilfeleistung: Tragehilfe Rettungsdienst in Egestorf

Einsatzbilder 2019

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Coockies zu.
Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren Ablehnen